Thilo Schmidt | Journalist aktualisiert am 20.03.2017
VISIONEN
VITRINE
  2017
  2016
  2015
  2014
  2013
  2012
  2011
  2010
  2009
  2008
  2007
  2006
  2005
  2004
  et cetera
VITA
VISITENKARTE
BRUNO BRUNNER
1963 - 2010

Bruno ist tot. Ein Freund und Nachbar ist gestorben. Überraschend und entschieden zu früh.
Berlin, das war sein Aufbruch. 1989 bei der Gründung des Neuen Forums, zu Wendezeiten, als er im Jugendclub der Volksbühne Theaterschaffende kennenlernte und ihnen die ersten angeschafften Computer erklärte. Mit der Bundesrepublik wurde er nie wirklich warm, zumindest nicht mit deren Arbeitsmarkt. Und so reparierte er Nachbarn, Freunden und Freundesfreunden die Computer, wusste und hatte in diesem Bereich stets alles und richtete sich so ein. Und hinterlässt die vermutlich größte private Sammlung von Radio-Features und Hörspielen, die er aufzeichnete, archivierte - und selbstverständlich hörte. Ein Nachruf von Thilo Schmidt. [Lesen ...]

OST-WEST-GESCHICHTEN

Drei Rezensionen zur Feature-Dilogie "Phantomschmerz am Zonenrand - Schwedt" und "Wo Gysi nie hinkam - Kreuztal":

Melanie Reinsch schreibt in der Märkischen Oderzeitung: "Rolf Niebel und Thilo Schmidt wagen eine Zeitreise zurück in ihre rebellische, subkulturelle Jugend. Herausgekommen ist dabei ein sehr persönliches Ost-West-Zeitdokument mit tiefen Einblicken in vergangene Tage". [Lesen...]

Christian Deutschmann schreibt im Fachdienst epd-Medien: "... überzeugend echt und klischeefern. Auch wenn (oder gerade weil?) die Geräuschkulisse manchmal arg chaotisch ist - wir sind wirklich vor Ort, teilen die Gefühle der Protagonisten angesichts einer vergangenen Zeit, aber auch die Irritationen, die sie bei der Lebensgeschichte des anderen überkommen." [Lesen...]

Steffen Schwab von der Westfälischen Rundschau rezensiert den westdeutschen Teil der Dilogie : "Sie erinnern sich daran, dass sie als Nestbeschmutzer beschimpft wurden, wie sie sich selbst eine Umgebung der Weltoffenheit und Toleranz schufen, die sie - heute über die ganze Republik verteilt - in ihr erwachsenes Leben hinüberretteten." [Lesen...]

Thilo Schmidt auf Helgoland. Foto: Lilo Tadday

HELGOLAND.

Scheinbar unbeobachtet hört das Mikrofon. Brandung, Sturmwind und Gischt. Helgoland, mitten im Winter. Feature-Aufnahmen auf Deutschlands einziger Hochseeinsel.




Festgehalten in einer audiovisuellen Komposition von Lilo Tadday, Helgoland (www.tadday-foto.de).
Starten (avi-Format, 29 MB, eventuell längere Ladezeit. Am besten rechter Mausklick auf "Starten", "Ziel speichern unter"  und von Festplatte abspielen.

Mehr zu dem Feature "Der Plan vom Glück. Helgoland auf der Reise nach übermorgen" hier

UDO HEILAND
1942 - 2006

Anfang des Jahres verstarb Udo Heiland, jener Mann, der dafür sorgte, dass Udo Lindenberg 1983 im Palast der Republik auftreten konnte. Kurz vor seinem unerwarteten Tod hat er darüber erstmalig mit einem Journalisten gesprochen. Daraus entstanden sind die Features "Panik im Palast" auf Deutschlandradio Kultur und "Panik. Poesie. Palast. Ein literarischer Abriss von Erichs Lampenladen", Ursendung auf SWR2 am 19. Februar, wenige Tage vor Heilands Tod. Mehr zu den Features hier.

Der Tagesspiegel widmete Udo Heiland am 25. August 2006 einen Nachruf, geschrieben hat ihn Thilo Schmidt. Lesen...